· 

Eisbären sind auswärts und daheim gefordert

Das letzte Spiel der Mindelstädter liegt bereits knapp eine Woche zurück, in dem sie sich gegen die kämpferischen Lechbrucker im letzten Drittel dann doch deutlich durchsetzen und zufrieden die Heimreise antreten konnten. An den restlichen beiden Tagen konnte sich der ESV dann regenerieren, denn es stand erneut eine harte Trainingswoche auf dem Plan, sowie zwei fordernde Gegner an diesem Wochenende.

Am morgigen Freitag gastieren die Mindelstädter im oberbayrischen Peißenberg, wenn der Puck um 20:00 Uhr gegen den SC Forst fällt. Die auf dem letzten Tabellenplatz stehenden Nature Boyz konnten am Freitagabend überraschend mit 5:3 gegen die Trostberg Chiefs gewinnen und ihren ersten Saisonsieg feiern. Die Oberbayern beendeten also nach neun Niederlagen in Folge ihre Negativserie und brennen voraussichtlich ebenfalls darauf gegen die Eisbären weitere Punkte zu holen. Dies wollen die Mindelstädter aber um jeden Preis verhindern.

 

Zwei Tage später folgt dann das Spitzenspiel im heimischen Burgauer Eisstadion. Der Tabellenprimus aus Sonthofen wird an die Mindel anreisen. Bereits im Hinspiel in Sonthofen sahen ca. 500 Fans, darunter zahlreiche Burgauer, bereits ein Landesligaspiel auf sehr hohem Niveau, vielleicht das Beste, das die Eisbären in der laufenden Saison abgeliefert hatten. Leider war das Tor der Bulls rund 50 Minuten wie vernagelt, obwohl beide Mannschaften gleich viele Spielanteile hatten und der ESV zu großen Chancen kam. Sechs Minuten vor Ende der Partie war der Fluch allerdings gebrochen und die nie aufgebenden Markgrafenstädter erzielten noch drei Tore, scheiterten obendrauf sogar noch einmal am Pfosten der Oberallgäuer. Der ERC konnte in zehn Spielen nur zweimal besiegt werden und zwar von den Trostberg Chiefs in Trostberg mit 7:4 und vom SC Reicherbeuern daheim mit 1:2 n.V. . Um Sonthofen die Heimreise ohne Punkte antreten zu lassen, müssen die Eisbären erneut ihre Leistung von der ersten Begegnung abrufen und zusätzlich dazu, brauchen sie die lautstarke Unterstützung der heimischen Fans. Spielbeginn ist wie immer um 18:00 Uhr.

 

 

Also auf in´s Stadion! Eisbären anfeuern! 

Eisstadion Burgau

Badstraße 2

89331 Burgau

vorstand@eisbaeren-burgau.de

 

 

Folge uns auf den Social Media Kanälen!