· 

Gruppeneinteilung und Ausblick auf die neue Saison

Die neue Landesliga Gruppe 2 besteht in der neuen Saison aus zehn Vereinen. Doch ob die neue Saison wie geplant starten kann ist unklar. 

 

Die Teams ESV Buchloe, ESC Kempten und VfE Ulm/Neu Ulm steigen in die Bayernliga auf und der EV Pfronten steigt nicht aus der Landesliga ab.

So bleiben nur acht Vereine der letztjährigen elf übrig. Zu diesen acht kommen heuer neu die Wanderers Germering (Aufsteiger BZL. Gr 3) und die SG Schliersee/Miesbach (Aufs. BZL Gr. 2) dazu. Damit haben wir eine 10-er Liga! 

 

Ob überhaupt und wann die Saison starten kann, weiß momentan niemand sicher. Sollte die Fußballbundesliga im Herbst immer noch nicht vor Publikum spielen dürfen, dann ist zu befürchten, dass auch Eishockey, Volleyball, Basketball usw. in keine Saison starten, da in diesen Sportarten „Geisterspiele“ keine Option sind. Vereine wie wir sind nämlich auf die Eintrittskarten, den Verzehr der Besucher und die Werbeeinnahmen z.B. an den Banden oder auf den Trikots angewiesen. Und welcher Sponsor möchte schon Werbung bezahlen, die keine Zuschauer zu sehen bekommen?

 

Sollte die Saison „planmäßig“ starten, werden wir auch Vorbereitungsspiele gegen den VfE Ulm/Neu Ulm, den EV Ravensburg 1B, den TSV Peißenberg und den EHC Königsbrunn bestreiten. Die Termine werden rechtzeitig bekannt gegeben. 

 

Vom Bayerischen Eissportverband gab es bisher noch keine konkreten Vorgaben. In der momentanen Situation ist es schwierig in die Zukunft zu sehen. Hoffen wir gemeinsam, dass unsere Eisbären „normal“ in die neue Saison 2020/21 starten können!

Eishalle

Eisstadion Burgau

Badstraße 2

89331 Burgau

eisbaeren2000@gmx.de

 

Folge uns auf Facebook!