· 

Verdienter Sieg: Bad Aibling kommt gegen den ESV Burgau nicht hinterher

Der ESV Burgau braucht im Landesligaspiel gegen Bad Aibling viele Chancen. Ernsthaft in Gefahr ist der Heimsieg aber nie.

 

Eishockey-Landesligist ESV Burgau hat den ersten von zwei Vergleichen binnen zwei Tagen mit dem EHC Bad Aibling gewonnen. In der Burgauer Eishalle beim Gsundbrunnenbad gewannen die Eisbären das Hinspiel vor 350 Zuschauern mit 5:2 (1:0/2:1/2:1). Das Rückspiel am Sonntagabend in der oberbayerischen Bäderstadt war bei Redaktionsschluss dieser Ausgabe noch nicht beendet.

 

Nach dem Sieg über die Aibdogs wahren die Markgräfler ihre Chancen auf den vierten Platz, der zur Teilnahme an der Relegation zur Bayernliga berechtigt. Unerwartete Unterstützung bekamen die Burgauer dabei vom EV Bad Wörishofen. Die Kneippstädter gewannen gegen den ESC Kempten mit 4:3. Damit bleiben die Oberallgäuer in Reichweite der Eisbären.

 

 

Im ersten Drittel tut sich Burgau noch schwer

 

Beim Spiel gegen den EHC Bad Aibling taten sich die Eisbären vor allem im ersten Drittel sehr schwer. In der sechsten Minute mussten die Burgauer eine prekäre Situation überstehen. Für gut eine Minute waren die Gäste in doppelter Überzahl. Doch Bad Aibling kam zu keinem gefährlichen Torabschluss. Im Gegenteil: Als dann vier Burgauer fünf Gästen gegenüberstanden, verfehlte Dennis Tausend bei einem schnellen Gegenstoß das Tor nur knapp. In der Folgezeit sorgten die Eisbären dafür, dass es Gästekeeper Kai Klimesch nicht kalt wurde. Doch Michael Folk, David Ballner, Boris Drozd und David Heinrich fanden im Aiblinger Goalie ihren Meister. In der 16. Minute war Klimesch aber dann machtlos. Über die Schulter des Torhüters jagte David Ballner die Hartgummischeibe ins Netz.

 

Auch im zweiten Drittel hatten die Eisbären wieder gute Gelegenheiten. Doch erst in der 29. Minute lag der Puck wieder im Gästetor. Nach einem sehr gut aufgezogenen Powerplay und schnellen Passfolgen über Dennis Tausend und David Zachar kam der Puck zu Dominik Zimmermann. Der Angreifer hatte aus kurzer Distanz keine Mühe und schoss ein.

 

 

Burgaus Keeper Yourkov muss sich zweiten Gästetreffer ankreiden lassen

 

In der 31. Minute zeigte David Zachar sein großes läuferisches Potenzial. Nach einem Solo stellte der 28-jährige Tscheche auf 3:0. Zwar kamen die Gäste in Unterzahl nach einem Fehler von David Tomecko auf 1:3 heran. Torschütze in der 33. Minute war Matthias Ahrens. Mit einem Schlagschuss in den Winkel stellte David Zachar in der 44. Minute aber den alten Abstand wieder her.

 

Das zweite Tor der Gäste muss sich der ansonsten gut haltende Burgauer Goalie Roman Yourkov ankreiden lassen. Ein eher harmloser Schuss von Valentin Merz rutschte dem Burgauer Schlussmann über die Fanghand ins Tor. Doch trotz dieses Fauxpas geriet der Burgauer Sieg nicht mehr ernsthaft in Gefahr. In Unterzahl sorgte Dennis Tausend nur 57 Sekunden nach dem zweiten Gästetor mit seinem Treffer für den 5:2-Endstand.

 

Quelle: https://www.augsburger-allgemeine.de/guenzburg/Verdienter-Sieg-Bad-Aibling-kommt-gegen-den-ESV-Burgau-nicht-hinterher-id56173471.html

 

- Ulrich Anhofer -

 

 

Eishalle

Eisstadion Burgau

Badstraße 2

89331 Burgau

eisbaeren2000@gmx.de

 

Folge uns auf Facebook!