· 

Eisbären wachen erst im letzten Drittel auf

Beim gestrigen Testspiel gegen den ESC Hügelsheim war ein Spiel auf Augenhöhe zu erwarten. Doch nachdem die Eisbären nach dem ersten Drittel mit 0:2 und nach dem zweiten Drittel mit 1:6 im Rückstand lagen, stand der Sieger eigentlich schon fest. Im letzten Drittel aber wendete sich das Blatt und die Eisbären besannen sich auf ihre eigentlichen Fähigkeiten. 

 

Kurz nach Beginn des letzten Drittels schoss der Neuzugang David Ballner das 2:6. Bereits eine Minute später erzielte Hügelsheim einen weiteren Treffer, sodass der Abstand wieder auf fünf Tore ausgeweitet wurde. Entgegen aller Erwartungen lief es von da an bei den Eisbären wie am Schnürchen. Fast im Minutentakt erzielten David Zachar, Dominik Schönwetter, David Ballner (2x) und Dennis Tausend fünf Treffer hintereinander, sodass es vier Minuten vor Spielende 7:7 stand. Damit endete auch die reguläre Spielzeit. Im Penaltyschießen hatte Hügelheim dann mehr Glück, da David Ballner bei seinem Penalty nur den Pfosten traf, wodurch das Spiel letztendlich mit 7:8 endete. 

 

Trotzdem war die Energieleistung der Eisbären nach diesem Rückstand beachtlich. Besonders hervorzuheben ist unser Neuzugang, der von sieben Treffern insgesamt vier erzielte. 

 

Für die Zuschauer war es ein interessantes Spiel mit insgesamt 14 gefallenen Toren und Penaltyschießen. Leider verletzte sich unser Kapitän David Heinrich bei diesem Spiel schwer am Knie und wird voraussichtlich für längere Zeit ausfallen. Wir wünschen ihm auf diesem Weg eine gute Besserung und hoffen, dass es bald wieder im Team mitspielen kann.

 

 

Torschützen:

David Ballner (1:5; 2:6; 5:7; 6:7)

David Zachar (3:7)

Dominik Schönwetter (4:7)

Dennis Tausend (7:7)

Bilder von: Elmar Jourkov (https://www.fotocommunity.de/fotograf/elmar09/1351996)

Eishalle

Eisstadion Burgau

Badstraße 2

89331 Burgau

eisbaeren2000@gmx.de

 

Folge uns auf Facebook!